Umlaute auf MacBook mit amerikanischer Tastatur

Nach meinem „kleinen“ Problem beim Update auf Snow Leopard habe ich nach einer Lösung gesucht, wie ich trotzdem deutsche Umlaute schreiben kann. Schliesslich sieht ein Text ohne Umlaute oefter nicht wirklich so gut aus, dass man Sagen koennte, ich nehme das so hin. Mich jedenfalls stört es. Also habe ich etwas herumgestöbert und habe auch etwas gefunden. Man kann auf der amerikanischen Tastatur die Umlaute mittels einer Tastenkombination erzeugen. Man drückt Alt-u und dann die entsprechende Buchstaben Taste, also a für ä. U für Ü und alt-s für ß. Ist zwar etwas fummelig, aber es geht.

Kommentar schreiben

2 Kommentare.

  1. Habe mich seit Tagen mit exakt dem selben Problem herum geplagt – und das als MacNoob!

    Aber der Fehler lag bei mir auch definitiv in dem Umlaut-Bundle, dass ich in die Keyboard Library gelegt habe. Habs geloescht, Neustart und alles ist wieder gut!

    Nur Dein oben beschriebener Weg scheint bei mir nicht zu klappen…

    Vielleicht wird das Bundle ja bald Schneeleoparden-tauglich gemacht… dann waere wirklich ALLES gut!

  2. Das Problem lässt sich relativ leicht lösen, und zwar installiert man das Plugin statt in seinem Benutzerverzeichnis/Library/Keyboard Layouts auf der höchsten Verzeichnisebene (root-Verzeichnis) direkt in /Library/Keyboard Layouts
    Danach kann man das Tastaturlayout – wie gewohnt – über die Systemeinstellungen aktivieren, und kann danach die Passwörter eintippen

    Schönen Gruß aus Aachen,
    Damian

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>